Buddhistisches Tor Berlin

Internationaler Triratna Frauen-Konvent 2019!

Anfang Juli gab es eine wahrhaft festliche Zusammenkunft im Buddhistischen Tor Berlin.

80 Frauen aus verschiedenen Ländern und Gegenden in Deutschland kamen zusammen um zu erforschen, wie man die Wahrheit finden kann, wie man danach leben kann und wie Freundschaft und Gemeinschaft bei diesem Abenteuer hilfreich sein können.

Den zweiten Teil des Forschungsfeldes hat der Konvent selbst in gewisser Hinsicht gezeigt: Wir treffen uns in unserer Unterschiedlichkeit, unterstützen uns, fordern uns heraus und wir treffen uns in unserem gemeinsamen Streben. Wie wunderbar!

Einstieg in das Thema bot ein sehr inspirierender Vortrag. Hier wurde deutlich, dass, dem Dharma zu folge, die Wahrheit, im eigenen Geist zu finden ist und hier auch in den noch unbekannten, dunkleren, gar beängstigenden Seiten unseres Geistes. Der Vortrag führte uns noch einmal unsere Herkunft vor Augen indem er den unterschiedlichen Umgang mit Drachen sehr bildhaft aufzeigte, die hier für viel mehr stehen, als bloß ihr wildes Äußeres. Das europäische Erbe, das wir antreten, ist das des Rittertums: Drachen werden von starken, gepanzerten Rittern erschlagen oder vergraben. Andere Traditionen haben da etwas anderes anzubieten: So haben wir von Machig Labdrön gehört, einer jungen Frau aus dem 11. Jahrhundert in Tibet. Anstatt die Drachen, hier in Form von Nagas, zu bekämpfen oder gar zu töten, wendet sie sich ihnen ganz zu, versteht ihre innere Natur und bietet sich ihnen als Nahrung an. Sie können sie nicht verspeisen, da sie ihre Egolosigkeit erkennen und offenbaren ihr stattdessen ihre Schätze, und somit ihre ganze Weisheit. Das bietet Stoff zum Nachdenken!

Auf unterschiedliche Weise sind wir dem Thema nachgegangen: in einem Kommunikationsworkshop, einem Workshop zum Einsichts-Dialog, »Reaction Practice«, auf gestalterische Weise und durch Meditation. Zudem gab es sehr persönliche Vorträge von einzelnen Frauen, Pujas, gemeinsame Stille und vieles mehr.

Ein reiches Wochenende voller Entdeckungen und Begegnungen!