Buddhistisches Tor Berlin

News

  • Sanghadarsini ist gelandet!


    Sanghadarsini ist vor 2 Wochen in Berlin gelandet. Wir freuen uns sehr, dass sie ab 1. Oktober unser Team verstärken wird. Sie hat viele Jahre den Essener Sangha bereichert und in den letzten drei Jahren im Retreatzentrum Adhisthana in England gelebt und dort als Zentrumsmanagerin gearbeitet. Mit dem Berliner Sangha ist sie schon lange eng […]

    Mehr
  • Unser Ordens-Sangha wächst und gedeiht!


    Unser Ordens-Sangha wächst und gedeiht! Wir freuen uns sehr, dass wir seit Juli eine vierte Dharmacarini in Berlin haben! Viryadhi wurde zusammen mit 20 anderen Frauen im Juni während des dreimonatigen Ordinationsretreats in Akashavana in Spanien ordiniert. Prasadavati aus Minden, die den Berliner Frauen sehr verbunden ist, ist Viryadhis private Präzeptorin und hat ihr ihren […]

    Mehr
  • Sanghadarsini kommt nach Berlin!


    Wir freuen uns sehr, ab dem 1.10.2018 Sanghadarsini in Berlin zu begrüßen. Sie hat viele Jahre den Essener Sangha bereichert und in den letzten 3 Jahren im Retreatzentrum Adhisthana in England gelebt und dort als Zentrumsmanagerin gearbeitet. Mit dem Berliner Sangha ist sie schon lange eng verbunden und sie wird mit ihrer Präsenz im Team […]

    Mehr
  • Der neue Schreinraum erstrahlt hell und ruhig


    Mit viel Energie und Sachverstand in unserem Sangha haben wir den neuen Schreinraum in unserem Keller gestaltet. Der frisch verlegte Holzfußboden und ein Deckenelement mit schönen warmen Lichtern schafft ein ganz neues Raumklima. Ein Lärmschutz um die Rohrleitungen sorgt für eine ruhige Meditation. Frische Farbe an die Wände – fertig! Das gemeinsame Tun hat uns […]

    Mehr
  • Amogharatna in den Medien


    Als im Oktober die Journalistin Angelika Brauer im Buddhistischen Tor anrief, war sie auf der Suche nach einen Gesprächspartner, der mit ihr über sein spirituelles Leben sprechen würde. Amogharatna war bereit dazu und sie trafen sich für einen gut einstündigen Austausch in unserer Bibliothek. Am 6. Dezember erschien ihr Feature ‚Auf welche Wege führt die […]

    Mehr
  • Stellungnahme zu der buddhistisch-geführten Gewalt gegen Muslime in Burma/Myanmar 2017


    Am 12. September veröffentlichte Sangharakshita zusammen mit einer Reihe von Privaten und Öffentlichen Präzeptoren eine Stellungnahme zu der buddhistisch-geführten Gewalt gegen Muslime in Burma/Myanmar 2017. Die Stellungnahme kann hier im Original auf Englisch gelesen werden.   Deutsche Übersetzung: Als Buddhist lehne ich die Anstiftung zu Gewalt gegenüber Muslimen und zu deren Diskriminierung im Namen des […]

    Mehr
  • Erste Mainland Europe Young Buddhist Convention in Berlin!


    Ein Sangha – Tausend Lotusblätter Am Pfingstwochenende fand der erste Konvent für junge Buddhisten aus Festlandeuropa statt. Knapp 70 aus 10 Ländern nahmen an diesem einmaligen Event teil. Das Motto – „One Sangha“; wie können junge Buddhisten aus den verschiedensten Kulturen mit all ihren Unterschieden zu einer Gemeinschaft, einem Sangha werden? Das sollte an diesem […]

    Mehr
  • Flohmarkt im Buddhistischen Tor!


    Und wieder einmal hat sich der Keller im Buddhistischen Tor Berlin in einem neuen Gewand gezeigt. Diesmal Second Hand, sozusagen. Die blauen Vajras an den Wänden zusammen mit anderen wertvollen Zutaten haben eine wunderbare Verwandlung hervorgebracht. Die Zutaten: Großzügigkeit, Engagement, Spaß, ein bisschen Glitzer, ein bisschen Glamour, einige Kuriositäten, etliche Schätze und Sonnenschein. Flohmarkt eben! […]

    Mehr
  • Aryabandhu ist neuer Vorsitzender


    Aryabandhu ist nun neuer Vorsitzender des Buddhistischen Tor Berlin! Am Samstag den 4. März 2017 fanden die Feierlichkeiten zur Übergabe des Vorsitzes statt. Es war ein wunderschöner Tag mit viel Lob für Amogharatna, der nach 13 Jahren den Vorsitz an Aryabandhu weitergab. Es herrschte eine spürbare Atmosphäre von Freude und Dankbarkeit. Aryabandhu sprach in seiner […]

    Mehr
  • Bauarbeiten im Schreinraum


    Wir hatten das, was man »ein schönes Problem« nennt: Da wir vor allem am Dienstag so viele Besucher haben und alle Räume gut gefüllt sind, kann es schon etwas laut werden. Offener Abend, Sangha-Abend und Kurse sind auch nicht miteinander »synchronisiert«, so dass es schon mal sein kann, dass in einem Raum meditiert wird, während […]

    Mehr