Buddhistisches Tor Berlin

Spätsommer der Feste

Diesmal haben wir über so viele Feste zu berichten, dass wir über mehrere Feste in einer News berichten. Da wäre zuerst über die Puja zu Sangharakshitas neunzigstem Geburtstag am 26. August zu berichten. Es war schön, viele Leute, die erst am Dienstagabend auf dem Sanghaabend waren, am Mittwoch wieder zu sehen. Es waren über 30 Leute da, und wir machten eigentlich nicht mehr, als eine Siebenfältige Puja zu feiern, nachdem Karunada schon am Dienstag einen tiefgehenden Vortrag über Sangharakshita gehalten hatte. Eine Besonderheit war vielleicht, dass wir das Weiße-Tara-Mantra, das Bhante Sangharakshita Verdienste und Weisheit geben soll (ein langes Leben hat er ja schon) 108 mal rezitiert haben.

Zusammen mit Kirchen, Synagogen, Moscheen und Tempeln haben wir am 29. August an der Langen Nacht der Religionen teilgenommen. Wir hatten an die 80 Besucher, die sich am Karuna-Stand informierten, Amogharatnas Vortrag hörten oder Fragen stellten, die von verschiedenen Teammitgliedern beantwortet wurden. Das Interesse war so groß, dass sich Leute auch gleich zum Einführungskurs anmeldeten, der am 8. September startet. Die Atmosphäre war freundlich und entspannt. 
Der auf dem Poster abgebildete Mond war nicht nur zufällig als Motiv gewählt worden: In dieser Nacht hatten wir auch einen sog. »Supervollmond«, wo der Vollmond der Erde am nächsten ist und dadurch größer wirkt. 

 

Am 1. September hielt Vaddhaka eine Vortrag über »Evolution, Capitalism and the Buddha«. Ein sehr dichter Vortrag, vollgepackt mit Informationen. Wer mehr erfahren möchte über Vaddhaka’s inspirierende Ideen, möge sein Buch zu Rate ziehen: »The Buddha on Wall Street«
Hier ist wieder und besonders Karunabandhu zu danken, der den Vortrag präzise übersetzte. Ohne den Vortrag hier zusammenfassen zu können, kann man sagen, dass es  letztlich um die Entscheidung geht, ob Buddhisten angesichts der wirtschaftlichen Entwicklungen (Neoliberalismus, TTIP, usw.) sich »von der Welt zurückziehen« sollen. Der Vortrag wird bald über unsere Webseite zu hören sein für diejenigen, die ihn nicht live hören konnten.