Buddhistisches Tor Berlin

Sangha Fest 2016

Zum diesjährigen Sangha-Fest haben wir uns in großer Zahl versammelt um zu feiern. Es war ein feines, ein tiefes und auch ein rauschendes Fest. Prajnasahaya und Sunayaka leiteten gemeinsam durch den Tag, bis hin zu einem »Puja-Duett«, ein ein- und erstmaliges Ereignis im Berliner Sangha!

Am Morgen traf sich zunächst der Ordenssangha zusammen mit den Mitras im Ordinationsprozess. Prajnasahaya führte in das Thema ein: »Die Blüte des Sangha«, das Erwachen von Bodhicitta, die altruistische Dimension der Praxis. Lesungen und eine geleitete Bodhicitta-Meditation erlaubten es, das Thema zu vertiefen und uns auf den gemeinsamen Tag, die gemeinsame Praxis, die Begegnung einzustimmen.

Anschließend kamen die Mitras hinzu. Sunayaka hat das Thema des Tages weiter vertieft. Eine eindrückliche Betonung lag auf dem Wert des gegenseitigen Wohlwollens, das es uns ermöglicht, gemeinsam voran zu schreiten, Sangha zu entfalten. Eine ausführliche Rezitation des Tiratanavandana folgte.

Während einer lebendigen, geselligen Mittagspause öffneten sich erneut die Türen für den weiteren Sangha. Es gab dann eine lockere Begegnungsrunde im Schreinraum, mit einen Austausch zu zweit in immer neuen Konstellationen zu eröffnenden und vertiefenden Fragen zu der »Blüte des Sangha«.

Höhepunkt des Tages war eine feierliche Puja mit der Gelegenheit für Mitras, ihre Mitraschaft zu bestätigen und für den Sangha, diese Bestätigung zu bezeugen. Das Bodhicitta-Mantra in unterschiedlichen Versionen begleitete uns durch den Tag.