Buddhistisches Tor Berlin

Vertiefendes Wochenendretreat in Strodehne an der Havel

  • Feb 23

    Beginn: Fr, 23.02.2018, 18:00 Uhr

    Ende: So, 25.02.2018, 15:00 Uhr

BRAHMA VIHARAS

Vertiefendes Wochenendretreat

Freitag, 23. – Sonntag, 25. Februar 2018

Die vier ‚erhabenen Verweilungen‘ metta (liebevolle Güte), mudita (Mitfreude), karuna (Mitgefühl) und upekkha (Gleichmut) sind eine Gruppe sehr verfeinerter, integrierter Gemütszustände. Sie sind auch eine Serie von Meditationen, mit Hilfe derer wir unsere grundlegenden emotionalen Haltungen transformieren, die bestimmen, in welchem Verhältnis wir zu uns selbst, zu anderen und zur Welt stehen. Das Üben dieser positiven Haltungen und das Verweilen in ihnen wird unsere Vorstellung eines festen ‚Ich‘ und unser enges Verhaftet-Sein damit durchschauen und dadurch dem Bodhicitta oder Weisheits-Herz ermöglichen, sich zu manifestieren.

Dies ist ein vertiefendes Retreat für Freunde des Buddhistischen Tors Berlin. Teilnahmevoraussetzung ist gute Kenntnis unserer beiden Meditationen und der Puja.

Das Retreat wird von Satyaraja (auf Englisch, mit deutscher Übersetzung) geleitet.

Bitte mit Anzahlung von €50 im Buddhistischen Tor Berlin anmelden.

Beitrag €130 / €100 / €65 (je nach Einkommen)

Förderbeitrag: €200 (Was ist das?)

Ein wichtiger Hinweis
Wir weisen darauf hin, dass die Übung von Meditation eine allgemeine psychische Stabilität voraussetzt. Falls du in psychiatrischer Behandlung bist oder vor kurzem warst oder wenn für dich eine psychiatrische Diagnose vorliegt, solltest du nicht ohne Rücksprache mit deinem Arzt an Meditationsveranstaltungen teilnehmen.