Buddhistisches Tor Berlin

Bauarbeiten im Schreinraum

Wir hatten das, was man »ein schönes Problem« nennt: Da wir vor allem am Dienstag so viele Besucher haben und alle Räume gut gefüllt sind, kann es schon etwas laut werden. Offener Abend, Sangha-Abend und Kurse sind auch nicht miteinander »synchronisiert«, so dass es schon mal sein kann, dass in einem Raum meditiert wird, während im anderen eine Puja gefeiert wird.

Ein erster Schritt, die Geräuschkulisse dienstags zu senken, war die Akustik­decke in der Lounge.

Rechtzeitig zu den Übergabefestlichkeiten wurde die Schallisolierung zwischen den Schreinräumen fertig. Karunabandhu hat wieder mit viel persönlichem Einsatz und Helfern gearbeitet, um Lärmschutzpaneele in den Nischen des Großen Schreinraums anzubringen.

Auf dem Bild seht ihr Mirko, und Elske hat auch nicht nur Fotos gemacht. Birgit hat gestrichen. Wenn wir Helfer vergessen haben zu erwähnen, ent­schuldigen wir uns hiermit.

Wieder einmal ein Beleg dafür, dass das BTB ohne unsere tatkräftigen Freunde nirgend­wo wäre.